Angebote zu "Lieber" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Bad Kitty Mini-Gerte: Paddel, schwarz/rot
9,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Böse Miezekatzen haben ihren Meinungsverstärker immer dabei! Mit einer Gesamtlänge von 25 cm ist diese Gerte mit ledernem Schlagpaddel an der Spitze ziemlich klein, aber wirklich "Oho!". Auch unterwegs ist sie immer griffbereit, wenn dein Sklave oder deine Sklavin wieder einmal lieber fühlen statt hören möchte. Das Schlagpaddel ist auf einer Seite mit Kunstfell besetzt und beidseitig kontrastierend rot vernäht.

Anbieter: SinEros Erotikshop
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Leder-Maulkorbmaske mit Ring, schwarz
64,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Für den besonderen Kick! Mit dieser Maulkorbmaske aus schwarzem Leder ist das Sprechen zwar noch möglich, der Anblick allein aber ist derart demütigend, daß sich dein Sklave das wohl lieber zweimal überlegt. Schmale Lederriemen bilden eine Art Käfig, der anatomisch ausgeformt das Gesicht bedeckt. Der breite Halsriemen und der Kopfriemen sind verstellbar, auf dem Scheitel ist ein Metallring zur Fixierung befestigt. Material lt. Herstellerangabe: 100% Leder, Metall

Anbieter: SinEros Erotikshop
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Bad Kitty Mini-Gerte: Herz, schwarz/rot
9,95 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Böse Miezekatzen teilen nur zu gern liebevolle Hiebe aus! Mit dieser Gerte fällt das sinnbildlich leicht, denn die Spitze krönt ein Schlagpaddel in Herzform. Die Gerte ist handliche 25 cm lang und so auch unterwegs stets griffbereit, wenn dein Sklave oder deine Sklavin wieder einmal lieber fühlen statt hören möchte. Das Herz ist auf einer Seite mit Kunstfell besetzt und beidseitig kontrastierend rot vernäht.

Anbieter: SinEros Erotikshop
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Buch - Josef - Immer Ärger mit den Brüdern
10,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Lieblingskind und Außenseiter - mit diesem Josef können viele Grundschüler mitfühlen. Aber auch mit seinen Geschwistern, denen ihr angeberischer Bruder auf die Nerven geht. Wie gut, dass Gott aus jeder schlimmen Situation etwas Gutes machen kann - nicht nur bei Josef."Immer muss Josef weniger arbeiten als wir!" "Immer bekommt Josef das bessere Essen!" Josefs Brüder sind sauer. Eines Tages reicht es ihnen: Sie verkaufen ihn und er muss weit weg von zu Hause als Sklave arbeiten. Lieblingskind und Außenseiter - mit diesem Josef können viele Grundschüler mitfühlen. Aber auch mit seinen Geschwistern, denen ihr angeberischer Bruder fürchterlich auf die Nerven geht. Wie gut, dass Gott aus jeder schlimmen Situation etwas Gutes machen kann - nicht nur bei Josef, sondern auch heute noch.Grieco, KatrinKatrin Grieco liebt Kinderbücher. Lesen und Schreiben. Und Basteln. Bügeln nicht. Lieber näht sie bunte Kleidung für beide Töchter. Als Sozialpädagogin erarbeitet sie Material für Kindergottesdienste, um biblische Geschichten für Kleine lebendig werden zu lassen. Mit ihrem Mann, einem Pastor der Kinder- und Jugendarbeit, lebt sie in Süddeutschland.Apel, GuidoGuido Apel wurde 1970 in Münnerstadt geboren. Nach einer Ausbildung zum Druckvorlagenhersteller war er 10 Jahre lang als Grafiker in einem Versandhaus angestellt. Seit Mai 2000 ist er als freiberuflicher Grafiker, Illustrator, Fotograf und Musiker tätig, wobei der Schwerpunkt auf den beiden ersten Bereichen liegt. Einen Teil seiner unterschiedlichsten Arbeiten kann man im Internet ansehen: www.guidoapel.de

Anbieter: myToys
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lieber tot als Sklave
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Geheimnisse birgt das Leben des berühmten Amrumer Kapitäns Hark Nickelsen?Hark Nickelsen, selbst gequält von den Erinnerungen an sein Leiden inalgerischer Sklavenschaft, bekommt 1746 das Kommando auf einem neuen Schiff - einem Sklavenschiff - übertragen. Er soll Sklaven von der Goldküste Afrikas nach Westindien zum Verkauf bringen.Er muss sich gegen mächtige Schiffseigner, stolze afrikanische Gebietsfürsten und meuternde Mannschaftsteile durchsetzen. Seuchen an Bord und die gnadenlose See lassen ihn nicht nur einmal dem Tod ins Auge sehen.Die Geschichte des legendären Kapitäns Nickelsen wurde so noch nie erzählt.Ein packender Roman und gleichzeitig ein Plädoyer für einen aufrechten Gang auf schwankenden Schiffsplanken.Meisterlich versteht es der Autor, seine Leser in jene vergangene Zeiten inglückliche und widersprüchliche Gefühle hineinzuziehen.Karl Feldkamp, Neue Rheinische Zeitung, über Weinbörners Erfolgsroman Der General des Bey

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lieber tot als Sklave
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Welche Geheimnisse birgt das Leben des berühmten Amrumer Kapitäns Hark Nickelsen?Hark Nickelsen, selbst gequält von den Erinnerungen an sein Leiden inalgerischer Sklavenschaft, bekommt 1746 das Kommando auf einem neuen Schiff - einem Sklavenschiff - übertragen. Er soll Sklaven von der Goldküste Afrikas nach Westindien zum Verkauf bringen.Er muss sich gegen mächtige Schiffseigner, stolze afrikanische Gebietsfürsten und meuternde Mannschaftsteile durchsetzen. Seuchen an Bord und die gnadenlose See lassen ihn nicht nur einmal dem Tod ins Auge sehen.Die Geschichte des legendären Kapitäns Nickelsen wurde so noch nie erzählt.Ein packender Roman und gleichzeitig ein Plädoyer für einen aufrechten Gang auf schwankenden Schiffsplanken.Meisterlich versteht es der Autor, seine Leser in jene vergangene Zeiten inglückliche und widersprüchliche Gefühle hineinzuziehen.Karl Feldkamp, Neue Rheinische Zeitung, über Weinbörners Erfolgsroman Der General des Bey

Anbieter: buecher
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lieber tot als Sklave
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Welche Geheimnisse birgt das Leben des berühmten Amrumer Kapitäns Hark Nickelsen? Hark Nickelsen, selbst gequält von den Erinnerungen an sein Leiden in algerischer Sklavenschaft, bekommt 1746 das Kommando auf einem neuen Schiff - einem Sklavenschiff - übertragen. Er soll Sklaven von der Goldküste Afrikas nach Westindien zum Verkauf bringen. Er muss sich gegen mächtige Schiffseigner, stolze afrikanische Gebietsfürsten und meuternde Mannschaftsteile durchsetzen. Seuchen an Bord und die gnadenlose See lassen ihn nicht nur einmal dem Tod ins Auge sehen. Die Geschichte des legendären Kapitäns Nickelsen wurde so noch nie erzählt. Ein packender Roman und gleichzeitig ein Plädoyer für einen aufrechten Gang auf schwankenden Schiffsplanken. Meisterlich versteht es der Autor, seine Leser in jene vergangene Zeiten in glückliche und widersprüchliche Gefühle hineinzuziehen. Karl Feldkamp, Neue Rheinische Zeitung, über Weinbörners Erfolgsroman Der General des Bey

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lieber tot als Sklave. Historischer Roman
8,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Hark Nickelsen, selbst gequält von den Erinnerungen an sein Leiden in algerischer Sklavenschaft, bekommt 1746 das Kommando auf einem neuen Schiff - einem Sklavenschiff - übertragen. Er soll Sklaven von der Goldküste Afrikas nach Westindien zum Verkauf bringen. Er muss sich gegen mächtige Schiffseigner, stolze afrikanische Gebietsfürsten und meuternde Mannschaftsteile durchsetzen. Seuchen an Bord und die gnadenlose See lassen ihn nicht nur einmal dem Tod ins Auge sehen. Die Geschichte des legendären Kapitäns Nickelsen wurde so noch nie erzählt. Ein packender Roman und gleichzeitig ein Plädoyer für einen aufrechten Gang auf schwankenden Schiffsplanken.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot
Lieber tot als Sklave
15,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Welche Geheimnisse birgt das Leben des berühmten Amrumer Kapitäns Hark Nickelsen? Hark Nickelsen, selbst gequält von den Erinnerungen an sein Leiden in algerischer Sklavenschaft, bekommt 1746 das Kommando auf einem neuen Schiff - einem Sklavenschiff - übertragen. Er soll Sklaven von der Goldküste Afrikas nach Westindien zum Verkauf bringen. Er muss sich gegen mächtige Schiffseigner, stolze afrikanische Gebietsfürsten und meuternde Mannschaftsteile durchsetzen. Seuchen an Bord und die gnadenlose See lassen ihn nicht nur einmal dem Tod ins Auge sehen. Die Geschichte des legendären Kapitäns Nickelsen wurde so noch nie erzählt. Ein packender Roman und gleichzeitig ein Plädoyer für einen aufrechten Gang auf schwankenden Schiffsplanken. Meisterlich versteht es der Autor, seine Leser in jene vergangene Zeiten in glückliche und widersprüchliche Gefühle hineinzuziehen. Karl Feldkamp, Neue Rheinische Zeitung, über Weinbörners Erfolgsroman Der General des Bey

Anbieter: Thalia AT
Stand: 24.10.2020
Zum Angebot